top of page

Monatsrückblick Januar 2023: Gemeinsam ist’s schöner und leichter!

Aktualisiert: 26. Feb. 2023

Hoppla, der erste Monat des Jahres ist ja schon rum! Ging das schnell oder ging das schnell? Ich finde, ja! Normalerweise bin ich im Januar noch in einer Art halben Winterschlaf oder zumindest mal Winterruhe. Die Natur ruht auch noch und das Licht bahnt sich erst langsam den Weg zurück. Dieses Jahr war es bei mir völlig anders und ich war unglaublich produktiv, fokussiert und vor allem kommunikativ. Neben meinen Themen rund um die Sichtbarkeit (Webseite, Blog, Podcast) stand der Januar im Zeichen der Gemeinschaft. Zweimal habe ich mich mit anderen Frauen im Kreis getroffen - einmal als Teilnehmende und einmal als Gastgeberin. Außerdem konnte ich ich viele richtig tolle Treffen und Gespräche genießen.

Frauenkreis in Köln

Inhalt



High Intensity Work an meiner Webseite!

Life Coach Judith Peters
Die Webseite nimmt Gestalt an

Der Januar stand durchgehend im Zeichen meiner Webseite, die online gegangen ist! Whohooooooo!!! Da ich die ursprüngliche Variante auf Englisch geschrieben hatte, hieß es für mich im Januar: Übersetzen. Darüber hinaus gab es das ein oder andere technische Gedöns, bei dem mir die wunderbare Sarah Wormald mit einer Engelsgeduld und jeder Menge Wissen zur Seite stand! Mittlerweile bin ich schon ganz fit darin, meine Seite zu bearbeiten. Das letzte dicke Ding war das Aufsetzen des Blogs, was, wie man sieht, auch geklappt hat. Auch da gibt es noch die ein oder andere Unklarheit, aber ich bin optimistisch, dass sich das lösen lässt.


Screenshot Life Coach Judith Peters
Farben, Fotos, Text kommen zusammen

Ich bin schon ein bisschen stolz aus das, was da entstanden ist. Und dass die einzelnen Teile, die ich 2022 vorbereitet habe, sich hier zu einem Ganzen zusammengefügt haben. Mit Sabine Stärker-Bross von wirkraum Design & Brand Studio konnte ich den optischen Grundstein für den Außenauftritt legen. Ein weiteres wichtiges Puzzlestück war mein virtuelles Fotoshooting mit Laura Harstad Photography im letzten Sommer. Virtuell, echt wahr! Laura in den USA, ich in Kölle am Rheinufer. Und mein Mann, der als Assistent das Stativ samt iPhone platzieren durfte. Unglaublich, was heute alles möglich ist, oder?




Das Blog-Abenteuer beginnt

Life Coach Judith Peters blogt
Hätte ich vor ein paar Woche nicht gedacht, aber ich blogge!

Mein kurzentschlossener Sprung in die Content Society von Sympatexter Judith Peters (ich freue immer wieder über unsere Namensgleichheit!) und damit ins Blogabenteuer hat meinen Januar stark geprägt. Mir macht das Schreiben richtig Spaß und durch das kontinuierliche Dranbleiben scheint mein Hirn immer wacher zu werden und lässt eine Menge Ideen und Einsichten durch. Tatsächlich ist das morgens am intensivsten und da habe ich jetzt auch immer ein Papier und Stift in Reichweite. Mit dem Schreiben allein ist es nicht getan und das bringt mich wieder zum Thema Technik und wie das hier alles zu bedienen ist. Geht dann doch ganz flott zu lernen.


Ein echtes Ausweiten meiner Komfortzone fand (und findet noch) im Teilen der Artikel statt. Für mich ist es ungewohnt und auch ein bisschen unsicher, mich zu zeigen. Mir hilft da sehr, dass es in The Content Society eine starke Community gibt und es nicht nur mir so geht! Und dass ich dort alle meine Fragen stellen kann. Immer wieder eine schöne Erkenntnis: Ich muss nicht alles alleine machen!



Doppelte Podcast-Time


Auch im Januar gab es einen Vollmond und damit war Podcast-Time für Lisa und mich. Und das war ein Riesenvollmond, den wir da am Himmel sahen, als wir uns für unseren Spaziergang verkabelten. Die besten Gespräche führt man ja tatsächlich entweder im Gehen, im Kreis sitzend oder - im Falle einer Party - in der Küche. Wir haben uns jedenfalls fürs Gehen entschieden und diesmal waren wir mit der Frage unterwegs "Was bedeutet eigentlich 'Empfangen'?". Wir haben festgestellt, dass es einerseits jeden Tag unzählige Dinge gibt, die wir empfangen dürfen. Und dass es andererseits gar nicht so leicht ist, sie zu erkennen und wirklich anzunehmen – ohne Entschuldigung, Abwertung, Verneinung („Tolles Kleid hast du an! Steht dir total gut.“ – „Ach, das alte Ding…“ – kommt dir bekannt vor?). Wie schon angekündigt werden wir noch eine dritte Folge aufnehmen, bevor wir dann in die Veröffentlichung gehen.

Podcast Life Coaching
How to tell we listen well - hurra, es reimt sich!

Ende Januar hat sich eine weitere Podcast-Gelegenheit ergeben. Mit Annemiek van Helsdingen war ich im Gespräch zu den 4 Ebenen des Zuhörens, die Otto Scharmer in der Theorie U identifiziert und wie sie unsere Arbeit als Coaches (und Mütter) beeinflussen und bereichern kann.

Besonders spannend ist das Bewegen der Frage, welche Bedingungen das Auftauchen und Entstehen wirklich neuer Ideen, Einsichten und Veränderungen begünstigt. Wie kommt also das Neue in die Welt? Und was kann in diesem Zusammenhang das Zuhören bewirken?

Wenn du dein Bewusstsein zum Thema Zuhören erweitern magst, findest du unser Gespräch in Annemieks Podcast „Soul-based Coaching Whispers“.



Wunderbare Frauenkreise


Im Januar habe ich nach längerer Pause wieder zu einem Frauenkreis eingeladen. Insgesamt 18 Frauen hatten sich angemeldet, was meine Erwartungen mehr als übertroffen hat und mich unglaublich gefreut hat. Es gab dann doch noch die ein oder andere krankheitsbedingte Absage, so dass wir mit 13 Frauen im Kreis zusammengekommen sind. Und zwar „in echt“ in Köln. Wir sind in uns zur Ruhe gekommen und in der Gemeinschaft angekommen, haben gemeinsam meditiert, getanzt, gesprochen und uns mit absichtsloser achtsamer Berührung beschenkt. Am Ende wollte keine so recht gehen und der Raum war erfüllt mit Präsenz, Dankbarkeit und Ruhe, die wir alle mit zurück in unseren Alltag nehmen konnten.


Für diesen Kreis war ich in der Rolle der Gastgeberin. Da es so irre wichtig ist, dass ich mich regeneriere, nähre und auftanke, war ich auch als Teilnehmende in einem Kreis. Dort kannte ich einige Frauen schon von einem sehr intensiven Training, das wir im vergangenen Jahr miteinander erlebt haben und es war sehr leicht wieder in eine vertraute Atmosphäre einzusteigen. Für mich sind diese Kreise unglaublich heilsam - egal in welcher Rolle. Ich kann's nur empfehlen!

Frauenkreis Köln
Willkommen im Kreis, Schwester

Was im Januar 2023 sonst noch los war:


Candle-Light Konzert mit Werken von Ludovico Einaudi

Nach einer gefühlten Ewigkeit war ich endlich mal wieder in einem Konzert. Und das bei wunderbarer Stimmung und Musik und mit einem meiner absoluten Lieblingsmenschen.


Magic Moments in der Natur

Neben der vielen Zeit am Schreibtisch taten die Auszeiten in der Natur besonders gut. Das Licht und die Stimmung war sehr besonders zum Jahresstart.


Kakao-Nachschub!

Ein Paket vom Kakao Mischa zu bekommen ist nur wegen des leckeren Kakaos erfreulich, sondern auch wegen der Extra-Portion Wertschätzung. Love it!


Rückeroberung meiner Morgenpraxis

Meine Morgenpraxis hat sich in den letzten Jahren zu einer festen Konstante in meinem Leben entwickelt. Meistens jedenfalls, denn leider war sie mir diesmal über die Feiertage und den Jahreswechsel verloren gegangen. Da mir das neben dem Wohlbefinden auch auf die Stimmung geschlagen ist, hat es erstmal wieder etwas Disziplin erfordert. Hat sich gelohnt!


Viele wunderbare Treffen und Gespräche mit lecker Essen

Ich war viel unterwegs im Januar, habe tolle Gespräche gehabt und lecker gegessen. Davon gibt’s keine Fotos, sorry. Könnt ihr euch einfach vorstellen. 😉




Was mich im Februar erwartet:

Der nächste Frauenkreis in Köln am 12. Februar 2023

Die nächste Gelegenheit für alle Frauen im Kölner Raum, um einen nährenden Abend zu verbringen (18.30 Uhr geht’s los, hier kannst du dich anmelden).


Eine Menge Präsenzworkshops

Im Februar werde ich viel unterwegs sein, um Präsenzworkshops zu geben.


Ausbildungsende mit Schwitzhütte

Im letzten Jahr hatte ich Gelegenheit bei einem Training, das damals mein Leben nachhaltig geprägt hat, zu assistieren und das im Februar mit einem Schwitzhüttenritual endet. Da freue ich mich SEHR drauf!


65 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page